...follow us on
facebookfeed
Freitag, 25 Januar 2019 19:00

Mitgliederversammlung und Jahresrückblick

Artikel bewerten
(9 Stimmen)

Kommandant Thomas Nichtawitz begrüßte zur Mitgliederversammlung am 25. Jänner 2019 im Gasthaus Höchtl 41 Mitglieder, dabei auch als einziges Ehrenmitglied den Ehrenlandesfeuerwehrrat Erkmar Dethloff.

Bilanz über 7.609 ehrenamtliche Stunden zog die älteste Feuerwehr im Bezirk, die wiederum Herausforderungen auch in schwierigsten Situationen meisterte. Besonders gefordert war die Wehr durch wiederholte Brandeinsätze im Y-Pelletswerk.

Kommandantstellvertreter René Gigl präsentierte das Projekt Vorausrüstfahrzeug. Dieses neue Einsatzfahrzeug soll ab 2020 das 2018 ausgeschiedene schwere Rüstfahrzeug ersetzen. Die Mitgliederversammlung stimmt dem Fahrzeugankauf zu und es sollen mit der Gemeinde Gespräche geführt werden.

96 Lehrgangsbesuche sowie 42 erworbene Leistungsabzeichen bestätigen die ständig steigende Intensität der Ausbildung in der Feuerwehr Gars. Drei Mitglieder bestanden die Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ in Gold und das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold bestand Markus Kreuzhuber. Auch das seltene Sprengdienstleistungsabzeichen in Bronze bestanden drei Mitglieder.

Dominik Rotter wurde für die meisten Kursbesuche geehrt, mit 746 geleisteten Stunden und 85 Einsätzen war Thomas Becker Spitzenreiter.

Befördert wurden zum Feuerwehrmann Felix Trondl; zum Oberfeuerwehrmann Stefan Aschauer und zum Hauptfeuerwehrmann Tina Leutgeb.

Die neun Mitglieder der Feuerwehrjugend unter der neuen Jugendbetreuerin Melanie Schreiner waren besonders stolz auf viele spielerische Erprobungen, Fertigkeitsabzeichen und Wissensteste. In 30 Jugendstunden und  Veranstaltungen verbrachten die Jugendlichen viele spielerische Stunden.

Den 46. Wandertag konnte Ehrenkommandant Albert Groiß als unverändert gut besuchte, wichtige Einnahmequelle der Feuerwehr darstellen. Bürgermeister Martin Falk betonte seinen besonderen Stolz auf die Feuerwehr Gars und bedankte sich für die Leistungen des abgelaufenen Jahres.

Nach dem Jahresrückblick in Bildern verdeutlichte Kommandant Nichtawitz die Wichtigkeit der Kameradschaft und den Willen in Not geratenen Menschen zu helfen: „Wir müssen eines immer im Auge behalten - das Wichtigste ist immer der Mensch“

Ein besonderer Höhepunkt war die darauffolgende Gratulation zum jüngsten Feuerwehrnachwuchs. Lisa Friesenbichler und Benedikt Höfler bekamen vom Kommando zur Geburt ihres Sohnes Timo-Noel Höfler neben dem traditionellen Storch auch einen Geschenkkorb überreicht.

Zahlen und Fakten:

98 Feuerwehrmitglieder (68 Aktive, davon 10 Frauen, Reserve: 20, Jugend: 9) sowie ein Zivildiener und ein Ehrenmitglied

Einsätze 2018 (im Vergleich 2017):

Insgesamt 146 (130) Einsätze

  • 16 (12) Brandeinsätze
  • 125 (109) technische Einsätze, darin enthalten 24 Fahrzeugbergungen, 2 Menschenrettungen und 1 Tierrettung
  • 2 Brandsicherheitswachen

Einsatzstunden: 7.609 (8.228)

Gefahren wurden mit sieben Kraftfahrzeugen insgesamt 8.874 km, 475 Atemluftflaschen wurden befüllt.

 

Gelesen 676 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Februar 2019 09:42

Bildergalerie