Diese Seite drucken
Samstag, 05 Oktober 2019 11:00

KHD Übung im Bezirk Gmünd

Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Am Samstag, den 05.10.2019 führte das Bezirksfeuerwehrkommando Gmünd eine Katastrophenhilfsdienstübung durch, wo die Unterstützung des Bezirkes Horn erforderlich war. 

In den Mittagsstunden machten sich drei Einsatzzüge der 8. Katastrophenhilfsdienstzüge auf den Weg nach Schrems um an einer großangelegten Übung teil zu nehmen. 

Die Übungslage für die Einsatzkräfte war ein schweres Unwetter im Raum Schrems. Durch den enormen Niederschlag waren einige Ortschaften durch Hochwasser betroffen. Weiters war es durch Blitzeinschläge zu einem Waldbrand gekommen. 

Die Feuerwehr Gars am Kamp ist im Wasserdienstzug gemeinsam mit den Feuerwehren Reinprechtspölla, Irnfritz, Kainreith eingegliedert. Unser Einsatzauftrag war in der Ortschaft Niederschrems eine Menschenrettung aus Höhen vom Kapellenberg durchzuführen und anschließend eine behelfsmäßige Brücke über den Braunaufluss zu errichten.

Nach der Lageerkundung des Zugskommandanten OBI Kurt Grien wurde das nötige Gerät vom Führungsstab angefordert und mittels Feuerwehrzille sofort mit der Menschenrettung begonnen. Zwei Personen wurde in kürzester Zeit mittels Zille über den Braunaufluss gerettet und dem Rettungsdienstübergeben. 

Parallel dazu wurde ein behelfsmäßiger Steg über den Fluss mittels zwei Seilwinden und Paletten aufgebaut.

Nach ca. zwei Stunden konnte das Übungsziel erreicht werden und alle den behelfsmäßigen Steg selbst überwinden. 

Anschließend wurde im Feuerwehrhaus Kottinghörmanns eine Nachbesprechung durchgeführt wo die gute Zusammenarbeit der Bezirke hervorgehoben wurde. Zum Abschluss wurden wir noch von Kameraden aus Gmünd verpflegt. 

Wir bedanken uns beim Bezirksfeuerwehrkommando Gmünd für die hervorragende Ausarbeitung und Durchführung dieser Übung. 

Gelesen 486 mal Letzte Änderung am Sonntag, 06 Oktober 2019 09:14

Bildergalerie